Deutscher Gewerkschaftsbund

Politisch Weichen stellen! Für die Arbeitsplätze in der Stahlbranche!

Darum geht es: In den letzten fünf Jahren kamen 125 Prozent mehr hoch subventionierter chinesischer Stahl nach Europa. Die Folgen: Dumpingpreise, verzerrter Wettbewerb. In dieser Situation will die EU die Zertifikate zum Ausstoß von Kohlendioxyd verteuern, was allein die deutsche Stahlindustrie eine Milliarde Euro kosten wird. Gefährdet sind Stahl-Arbeitsplätze in Ilsenburg und in ganz Europa.

Darum haben im November 15.000 Stahlarbeiter in Brüssel für den Erhalt der europäischen Stahlindustrie demonstriert. weiterlesen …


Kontakt Pressebüro Magdeburg

DGB Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 6
39104 Magdeburg
Telefon: 0391 625 03-10
Telefax: 0391 625 03-27

Martin Mandel
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0391 / 625 03-23
Mobil:    0170 / 451 67 47
E-Mail:  martin.mandel@dgb.de