Deutscher Gewerkschaftsbund

Wiedemeyer jetzt auch stellvertretende Vorsitzende des länderübergreifenden DGB-Bezirks

Susanne Wiedemeyer (55) übernimmt mit Wirkung vom 1. Oktober den stellvertretenden Vorsitz des DGB-Bezirks Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt. Mit dieser Funktion ist auch die Leitung des DGB-Landesbüros in Magdeburg verbunden.

Nach ihrer Wahl durch den Vorstand des DGB-Bezirks folgt Frau Wiedemeyer auf Udo Gebhardt, der zeitgleich in den Ruhestand geht.

Erster Vorsitzender des DGB-Bezirks ist der Hannoveraner Hartmut Tölle. 

Die Arbeitsrechtlerin Wiedemeyer arbeitet seit 1992 in verschiedenen Funktionen für den DGB in Sachsen-Anhalt, zuletzt als Referentin für Wirtschaft, EU- und Strukturpolitik, Sozialpolitik und gesellschaftspolitische Themen. Sie engagiert sich u.a. als Verwaltungsratsvorsitzende der AOK Sachsen-Anhalt und in Gremien des AOK-Bundesverbandes.

Susanne Wiedemeyer lebt in Magdeburg und hat zwei erwachsene Kinder.


Nach oben

Susanne Wiedemeyer

dgb

dgb