Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 010-2018

Internationaler Frauentag 2018

Frauendominierte Berufe endlich aufwerten

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März feiert der DGB das hundertjährige Jubiläum des Frauenwahlrechts und würdigt damit das Engagement der Arbeiterinnenbewegung für die politische Gleichberechtigung von Frauen.

„Frauen sind heute zwar rechtlich gleichgestellt, aber tatsächlich gleichgestellt im Erwerbsleben sind sie längst noch nicht. Im Vergleich zu Männern werden Frauen werden nach wie vor schlechter bezahlt, stehen vor ungelösten Arbeitszeitproblemen und haben geringere Aufstiegs- bzw. Karrierechancen. 2016 waren in Sachsen-Anhalt vier von fünf Teilzeitbeschäftigten weiblich. Diese Faktoren führen in Summe dazu, dass Frauen durchschnittlich nur die Hälfte der Rente der Männer erhalten“, sagt Susanne Wiedemeyer, DGB-Vorsitzende für Sachsen-Anhalt.

Deshalb fordern der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften die Verantwortlichen in Bund und Land auf, endlich die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass Frauen die gleichen Chancen auf wirtschaftliche Unabhängigkeit haben wie Männer. „Von den politischen Entscheiderinnen und Entscheidern erwarten wir zielgerichtetes Handeln, damit sich die Entgeltlücke, die Arbeitszeitlücke und die Rentenlücke zwischen Männern und Frauen endlich schließen. Frauendominierte Tätigkeiten, vor allem im Sozial-, Gesundheits- und Pflegebereich, müssen dringend aufgewertet werden. Der Rechtsanspruch auf Rückkehr aus Teilzeit muss endlich kommen – ohne wenn und aber!“ bekräftigt die DGB-Landesvorsitzende, die Frauen zugleich ermutigt, sich an den laufenden Betriebsratswahlen zu beteiligen oder selbst zu kandidieren.

In Sachsen-Anhalt lädt der DGB anlässlich des Internationalen Frauentags in Halle/Saale zur Betriebs- und Personalrätinnenkonferenz ein. Die Veranstaltung findet in der Mensa des Lebenshilfe e.V. (Böllberger Weg 174) statt. Beginn ist 16 Uhr.


Nach oben

Wichtige Anschriften

Betriebsratswahlen 2018

Besoldungsreport 2018