Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 0011-2015 - 29.04.2015

Tag der Arbeit in Sachsen-Anhalt: „Die Arbeit der Zukunft gestalten wir!“

Über 20 Veranstaltungen zum 1. Mai – Zentrale Kundgebung in Halle

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) thematisiert beim diesjährigen Tag der Arbeit moderne Arbeitsformen und deren soziale Bedingungen. Unter dem Motto „Die Arbeit der Zukunft gestalten wir!“ organisiert der DGB allein zwischen Arendsee und Zeitz über 20 Veranstaltungen zum 1. Mai.

In Sachsen-Anhalt soll zugleich die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns als Abkehr von ausufernden Dumpinglöhnen gewürdigt werden. DGB-Landeschef Udo Gebhardt hatte mehrfach darauf hingewiesen, dass der Mindestlohn gerade für dieses Bundesland von großer Bedeutung sei. Hier könnten bis zu 285.000 Beschäftigte davon profitieren.

Gebhardt: „Wir werden am 1. Mai klar machen, dass wir am Ball bleiben und für die Einhaltung des Mindestlohns strenge staatliche Kontrollen fordern.“

Udo Gebhardt wird, wie auch Norbert Bischoff,  Minister für Arbeit und Soziales, auf der für das Bundesland zentralen DGB-Veranstaltung zum 1. Mai in Halle reden.

Redner bei den Veranstaltungen zum 1. Mai in Sachsen-Anhalt sind u.a.:

Norbert Bischoff (Minister für Arbeit und Soziales): Halle

Udo Gebhardt (DGB-Landeschef Sachsen-Anhalt): Halle

Petra Grimm-Benne (MdL): Quedlinburg

Holger Hövelmann (MdL): Roßlau

Angelika Klein (Landrätin LK Mansfeld-Südharz): Sangerhausen

Johannes Krause (DGB-Regionsgeschäftsführer Halle-Dessau): Zeitz

Ulrike Laux (Bundesvorstand IG BAU): Magdeburg

Thomas Lippmann (GEW-Landesvorsitzender): Naumburg

Conny Lüddemann (MdL): Bitterfeld-Wolfen

Andreas Steppuhn (MdL, SPD): Magdeburg


Nach oben

Kontakt Pressebüro Magdeburg

DGB Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 6
39104 Magdeburg
Telefon: 0391 625 03-10
Telefax: 0391 625 03-27

Martin Mandel
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0391 / 625 03-23
Mobil:    0170 / 451 67 47
E-Mail:  martin.mandel@dgb.de