Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 30 - 16.06.2014

DGB kritisiert geplante Schließung des Informatikstudiengangs in Halle

Gebhardt: Damit wird der Landesfachkräftepakt beerdigt.

Der DGB in Sachsen-Anhalt übt harsche Kritik an der geplanten Schließung des Instituts für Informatik an der Uni Halle. DGB Landeschef Udo Gebhardt sagte, die Landesregierung begehe einen großen Fehler, wenn sie Wissenschaftspolitik mit den Mitteln der Sparpolitik betreibe.
Gebhard am Montag (16.06.14) in Magdeburg: „Die Unternehmen der Region brauchen jetzt und zukünftig dringend hochqualifizierte Informatiker. Der Wissenschafts- und Ausbildungsstandort Halle spielt dabei eine hervorgehobene Rolle, die eher gestärkt müsste. Es kann nicht sein, dass mit dem Hochschulstrukturplan des Wissenschaftsministeriums der Fachkräftepakt des Landes beerdigt wird.“
Gebhardt: „Da wir diesen Pakt als Gewerkschaften mit unterzeichnet haben, ist es unsere Pflicht, lauten Protest anzumelden.“


Nach oben

Kontakt Pressebüro Magdeburg

DGB Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 6
39104 Magdeburg
Telefon: 0391 625 03-10
Telefax: 0391 625 03-27

Martin Mandel
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0391 / 625 03-23
Mobil:    0170 / 451 67 47
E-Mail:  martin.mandel@dgb.de