Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 18 - 12.03.2014

Landesregierung und Gewerkschaften unterstützen Betriebsratswahlen

Arbeitsminister Bischoff und DGB-Landeschef Gebhardt unterzeichnen gemeinsamen Aufruf

Magdeburg. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und die Landesregierung von Sachsen-Anhalt sprechen sich gemeinsam für die Bildung von Betriebsräten in den Unternehmen des Landes aus.

Einen entsprechenden Aufruf haben Arbeitsminister Norbert Bischoff und Udo Gebhardt als stellvertretender Vorsitzender des DGB-Bezirks Niedersachen – Bremen – Sachsen-Anhalt am Mittwoch (12.3.14) unterzeichnet.

Dieser Aufruf begleitet die derzeit bundesweit laufenden Betriebsratswahlen.

Minister Bischoff und DGB-Landeschef Gebhardt sehen in der Arbeit von Betriebsräten einen wesentlichen Beitrag zu den wirtschaftspolitischen Zielstellungen des Landes: „Beteiligung, Mitbestimmung und Mitverantwortung der Beschäftigten in einer sich verändernden Arbeitswelt sind die Voraussetzung für Innovationen und Unternehmenserfolg“, heißt es im Aufruf.

Minister Bischoff: „Mehr Mitbestimmung durch Betriebsräte schafft auch mehr Gute Arbeit und Identifikation der Beschäftigten mit ihren Unternehmen. Das ist ein Ziel, das wir auch mit dem arbeitsmarktpolitischen Gesamtkonzept des Landes umsetzen wollen.“ Udo Gebhardt: „Ich freue mich, dass die gewählte Landesregierung und die tarifautonomen Gewerkschaften hier eine Klammer gemeinsamer Interessen haben.“ Gebhardt abschließend: „Betriebsräte übernehmen auch Verantwortung in ihren Firmen. Kluge Unternehmer wissen das zu schätzen.“


Nach oben

Kontakt Pressebüro Magdeburg

DGB Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 6
39104 Magdeburg
Telefon: 0391 625 03-10
Telefax: 0391 625 03-27

Martin Mandel
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0391 / 625 03-23
Mobil:    0170 / 451 67 47
E-Mail:  martin.mandel@dgb.de

Pressebüro DGB Bezirk

DGB-Bezirk Niedersachsen - Bremen - Sachsen-Anhalt
Otto-Brenner-Straße 7
30159 Hannover
Telefon: 0511 / 126 01-21
Telefax: 0511 / 126 01-57

 

Pressesprecherin: Tina Kolbeck-Landau

Telefon: 0511 / 126 01-32
Mobil:    0170 / 634 21 53
E-Mail:   tina.kolbeck(at)dgb.de