Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 23 - 18.12.2021

Karsten Priedemann ist neuer Geschäftsführer der DGB-Region Halle-Dessau

Auf der 6. Ordentlichen Bezirkskonferenz des DGB-Bezirks Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt in Hannover wurde heute Karsten Priedemann zum neuen Geschäftsführer der DGB-Region Halle-Dessau gewählt. Der 54-jährige Priedemann erhielt 99 Prozent der Delegiertenstimmen (87 von 88 Stimmen). Der Regionsgeschäftsführer wurde für vier Jahre gewählt und ist das „Gesicht des DGB vor Ort“ im südlichen Sachsen-Anhalt.

Karsten Priedemann: „Für eine gerechte Arbeitswelt will ich den rasanten Transformationsprozess mit den sich bietenden Chancen mitgestalten und auftretende Hürden überwinden. Der DGB und seine Gewerkschaften müssen als Motor für die wirtschaftliche Weiterentwicklung der Region erkennbar sein, aber gleichzeitig auch und besonders als Initiator und Mahner für ‚Gute Arbeit‘ und ‚Gutes Leben‘ wahrgenommen werden.“

Priedemann übernimmt das Amt von Johannes Krause, der nach fast 30 Jahren nicht mehr für eine weitere Amtszeit kandidiert und in den Ruhestand wechselt. Der neue Regionsgeschäftsführer bedankt sich ausdrücklich bei seinem Vorgänger und wünscht ihm alles erdenklich Gute für den neuen Lebensabschnitt.

Priedemann ist seit 1993 beim Deutschen Gewerkschaftsbund als Gewerkschaftssekretär beschäftigt. Er wurde im thüringischen Apolda geboren und verbrachte seine Kindheit in Eckartsberga (Burgenlandkreis, ehem. Landkreis Naumburg). Priedemann ist verheiratet und hat einen Sohn. Derzeit ist er unter anderem Vorsitzender der Verwaltungsausschüsse der Arbeitsagenturen in Weißenfels, Halle und Dessau-Roßlau-Wittenberg sowie Vorsitzender der Jobcenterbeiräte in Wittenberg und dem Burgenlandkreis. Zudem ist er im Vorstand der Beschäftigungsinitiative „Pakt für Arbeit Zeitz“ sowie Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau.

Karsten Priedemann ist Mitglied der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di).


Zur Region: Die DGB-Region Halle-Dessau umfasst die Landkreise Mansfeld-Südharz, Burggenlandkreis, Saalekreis, Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg sowie die kreisfreien Städte Halle und Dessau-Roßlau. Die regionalen Vertreterinnen und Vertreter des Deutschen Gewerkschaftsbundes stehen in engem Austausch mit Politik, Wirtschaft und Kommunen. Sie unterstützen die ehrenamtlichen Mitglieder der Kreis- und Stadtverbände in ihrer politischen Arbeit vor Ort.

Zum DGB-Bezirk: In Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt vertritt der DGB-Bezirk die Interessen von mehr als 900.000 Gewerkschaftsmitgliedern. Die DGB-Bezirkskonferenz findet alle vier Jahre statt. 100 Delegierte aus den acht Mitgliedsgewerkschaften des DGB wählen dort den Vorsitz und die Stellvertretung sowie die Geschäftsführung der neun DGB-Regionen und beraten Anträge zu gewerkschaftlichen, organisatorischen und politischen Themen.


Nach oben

Pressekontakt Landesbüro

DGB Sachsen-Anhalt
Olvenstedter Straße 66
39108 Magdeburg
Telefon: 0391 625 03-10
Telefax: 0391 625 03-27

Martin Mandel
Pressesprecher/
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0391 / 625 03-23
Mobil:    0170 / 451 67 47
E-Mail:  martin.mandel@dgb.de

Pressekontakt Bezirk

DGB-Bezirk Niedersachsen–Bremen–Sachsen-Anhalt
Otto-Brenner-Straße 1
30159 Hannover
Telefon: 0511 / 126 01-21
Telefax: 0511 / 126 01-35

Lea Karrasch
Pressesprecherin

Telefon: 0511 / 126 01-32
Mobil:    0170 / 634 21 53
E-Mail:   lea.karrasch(at)dgb.de