Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 06-2019 - 26.04.2019

„Europa. Jetzt aber richtig!“

20 Veranstaltungen zum 1. Mai in Sachsen-Anhalt

Unter dem Motto „Europa. Jetzt aber richtig!“ begeht der Deutsche Gewerkschaftsbund den Tag der Arbeit am 1. Mai. Bei 20 Veranstaltungen zwischen Arendsee und Zeitz treten wir für ein soziales und gerechtes Europa ein. Die EU hat dafür gesorgt, dass wir in Europa seit Jahrzehnten in Frieden leben. Und sie hat für die Menschen erhebliche Vorteile gebracht. Trotzdem erleben immer mehr Menschen, dass in der EU die Interessen der Märkte oft Vorrang haben vor sozialen Belangen.

Einen Monat vor den Europawahlen machen wir den 1. Mai zu einem Tag der europäischen Solidarität. „Europa. Jetzt aber richtig!“ Für uns heißt das: Dem Bekenntnis, Europa sozialer zu machen, müssen jetzt auch Taten folgen.

Dazu DGB-Landesleiterin Susanne Wiedemeyer: „Wir treten am 1. Mai ein für gute Arbeit, gute Löhne und eine Rente, die für ein gutes Leben reicht. Wir fordern einen europaweiten Kurswechsel für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt und sozialen Fortschritt. Mit Blick auf Europa heißt das: Die Menschen und ihre Interessen müssen im Mittelpunkt der Politik stehen. Wir brauchen europaweite Standards für gute Arbeitsbedingungen statt einen Dumpingwettbewerb mit prekärer Arbeit und Niedriglöhnen. Mehr Tarifbindung und armutsfeste Mindestlöhne in jedem EU-Staat sind unser Ziel. Wir müssen Europa sozialer machen, damit sich nicht immer mehr Menschen von demokratischen Parteien und Institutionen abwenden. Wir müssen die Sorgen der Menschen ernst nehmen. Rechtspopulisten und Nationalisten bieten keine einzige Lösung.“

Die zentrale Landesveranstaltung des DGB findet in diesem Jahr in Naumburg statt. Dort redet Susanne Wiedemeyer und diskutiert anschließend mit den Europaabgeordneten Arne Lietz (SPD) und Sven Schulze (CDU) über die Zukunft Europas. Zudem wird Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Halle auf dem Marktplatz reden.

Alle Mai-Veranstaltungen in Sachsen-Anhalt einschließlich der Rednerinnen und Redner sowie den Aufruf des DGB zum 1. Mai finden Sie auf unserer Internetseite unter https://sachsen-anhalt.dgb.de/themen/++co++7fa5e452-6689-11e9-9a69-52540088cada.

Für Auskünfte zu einzelnen Veranstaltungen stehen Ihnen Katrin Skirlo, DGB-Region Altmark-Börde Harz (0391/5334416 bzw. katrin.skirlo@dgb.de) sowie Karsten Priedemann, DGB-Region Halle-Dessau (0345/6826914 bzw. karsten.priedemann@dgb.de) zur Verfügung.


Nach oben

Kontakt Pressebüro Magdeburg

DGB Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 6
39104 Magdeburg
Telefon: 0391 625 03-10
Telefax: 0391 625 03-27

Martin Mandel
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0391 / 625 03-23
Mobil:    0170 / 451 67 47
E-Mail:  martin.mandel@dgb.de

Pressebüro DGB Bezirk

DGB-Bezirk Niedersachsen - Bremen - Sachsen-Anhalt
Otto-Brenner-Straße 7
30159 Hannover
Telefon: 0511 / 126 01-21
Telefax: 0511 / 126 01-57

 

Pressesprecherin: Tina Kolbeck-Landau

Telefon: 0511 / 126 01-32
Mobil:    0170 / 634 21 53
E-Mail:   tina.kolbeck(at)dgb.de