Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 02-2020 - 13.02.2020
DGB ruft zur Großdemo am 15. Februar in Erfurt auf

Kein Paktieren mit der AfD – jetzt die wichtigen Themen angehen!

Der DGB Sachsen-Anhalt begrüßt die klare Positionierung führender CDU-Landespolitiker in Sachsen-Anhalt gegen eine Zusammenarbeit mit der AfD.

DGB-Landeschefin Susanne Wiedemeyer: „Wir blicken mit großer Sorge auf die machttaktischen Zündeleien der vergangenen Tage in Thüringen. Eine Zusammenarbeit mit der AfD bietet keine Lösung für die großen Herausforderungen, die es zu aktuell bewältigen gilt.“

Wiedemeyer weiter: „Wir brauchen existenzsichernde und zukunftsfeste Arbeitsplätze. Die Wirtschaft muss sich CO2-neutral neu aufstellen und die Chancen der Digitalisierung nutzen. Immer noch sind viel zu viele Menschen auf Arbeit im Niedriglohnsektor angewiesen. Viele haben berechtigte Sorgen wie sie im Alter über die Runden kommen sollen. Ein Zehntel unserer jungen Leute verlässt die Schule ohne Abschluss. Wir brauchen ein bezahlbares Azubi-Ticket und faire Auftragsvergaben. Das sind die Themen, die es zu besprechen gilt!“

Der DGB ruft mit zahlreichen Organisationen zur Großdemo am 15.02.2020 in Erfurt auf.

Wiedemeyer: „Die Politik darf sich nicht länger von der AfD vorführen lassen. Paktieren mit Faschisten schadet uns allen. Arbeitnehmerrechte, soziale Sicherung und Klimagerechtigkeit - darum geht es jetzt!“


Nach oben

Pressekontakt Landesbüro

DGB Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 6
39104 Magdeburg
Telefon: 0391 625 03-10
Telefax: 0391 625 03-27

Martin Mandel
Pressesprecher/
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0391 / 625 03-23
Mobil:    0170 / 451 67 47
E-Mail:  martin.mandel@dgb.de

Pressekontakt Bezirk

DGB-Bezirk Niedersachsen–Bremen–Sachsen-Anhalt
Otto-Brenner-Straße 1
30159 Hannover
Telefon: 0511 / 126 01-21
Telefax: 0511 / 126 01-57

Tina Kolbeck-Landau
Pressesprecherin

Telefon: 0511 / 126 01-32
Mobil:    0170 / 634 21 53
E-Mail:   tina.kolbeck(at)dgb.de