Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 00031 - 20.04.2010

DGB-Veranstaltungen am 1. Mai in Sachsen-Anhalt

Motto: "Wir gehen vor!"

Der Feiertag der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer steht in diesem Jahr unter dem Motto "Wir gehen vor!". Die Hauptveranstaltung des DGB für Sachsen-Anhalt wird in Halle stattfinden. DGB-Landeschef Udo Gebhardt wird die anhaltend unsicheren Lohn- und Arbeitsrechtsverhältnisse in den Mittelpunkt seiner Rede stellen. Gebhardt kündigte an, dabei nicht mit Kritik an der Landesregierung sparen zu können.

Im bundesweit verbreiteten DGB-Aufruf zum 1. Mai heißt es unter anderem:

"Wir, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erwirtschaften Tag für Tag den Wohlstand dieses Landes. Deshalb fordern wir zu Recht: Wir gehen vor! Die Krise ist noch nicht vorbei. Gewerkschaften und Betriebsräte haben maßgeblich dazu beigetragen, dass bislang ein starker Anstieg der Arbeitslosigkeit verhindert werden konnte. Kurzarbeit, Tarifverträge zur Beschäftigungssicherung, Konjunkturprogramme und die Abwrackprämie waren Maßnahmen, für die sie gekämpft haben. Nun kommt es darauf an, dass der Staat in der Lage bleibt, unverschuldet in Not geratenen Menschen zu helfen, Arbeitsplätze zu sichern und Unternehmen zu stabilisieren. Die Verursacher der Krise müssen für die Finanzierung der Krisenlasten gerade stehen und für mehr Beschäftigung, Bildung und soziale Sicherheit in die Pflicht genommen werden.

Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften fordern ein grundlegendes Umdenken in der Gesellschaft. Die Wirtschaft muss den Menschen dienen und nicht den Spekulanten. Wir brauchen eine neue, nachhaltige Form des Wirtschaftens mit mehr Mitbestimmung in den Betrieben und Verwaltungen. Deshalb kämpfen wir für "Gute Arbeit", sichere Beschäftigung und gute Tarifverträge. Um die nächste Spekulationsblase zu verhindern, müssen Zockern und Spekulanten klare Grenzen gesetzt werden. (...)

Wir demonstrieren am 1. Mai für Gute Arbeit, Gerechte Löhne und einen starken Sozialstaat. Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen endlich vorgehen!"

Die DGB-Veranstaltungen am 1. Mai 2010 in Sachsen-Anhalt:

Landes-Hauptkundgebung in Halle:

  • 9:30 Peißnitzbühne, es reden unter anderem der DGB-Landesvorsitzende Udo Gebhardt und Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados.

 

Weitere Veranstaltungen und Hauptredner:

(Auswahl, nicht enthalten sind Mitgliederveranstaltungen von Einzelgewerkschaften und solche am Vorabend des 1. Mai)


DGB-Region Halle-Dessau:

  • Bitterfeld-Wolfen: 10:00 Frauenzentrum Fritz-Weineck-Str., Erhard Koppitz (IG BCE)
  • Dessau: 11:00 Stadtpark, Johannes Krause (DGB), OB Klemens Koschig u.a.
  • Hettstedt: 10:00 Mansfeld-Museum, Jürgen Mehnert (IG BCE), MdB Harald Koch
  • Köthen: 10:00 Holzmarkt, Thilo Reusch (IG Metall); MdB Jan Korte
  • Naumburg: 10:00 Markt, Ulrich Richter (BR-Vorsitzender Hallesche Verkehrs-AG)
  • Roßlau: 13:00 Ölmühle, Johannes Krause (DGB), OB Klemens Koschig
  • Sangerhausen: 10:00 Markt, Dietrich Härtel (DGB), Innenminister Holger Hövelmann, OB F.-D. Kupfernagel
  • Wittenberg: 10:00 Platz der Demokratie, Rainer Zimmermann (DGB)
  • Zeitz: 9:45 Platz der Deutschen Einheit, Günter Meißner (IG Metall), OB Dr.Volkmar Kunze u.a.


DGB-Region Magdeburg-Halberstadt:

  • Aschersleben: 10:00 Holzmarkt, Hans-Jürgen Müller (IG BAU)
  • Bernburg: 9:00 Karlsplatz, Detlef Kiel (IG Metall)
  • Halberstadt: 10:00 Holzmarkt, Thomas Voss (Ver.di)
  • Ilsenburg: 10:00, Rüdiger Schnell (IG Metall)
  • Könnern: 10:00, "Familienfest", Jörg Lauenroth-Mago (Ver.di)
  • Magdeburg: 10:00, Stadtpark, Uwe Petermann (GdP) u.a.
  • Quedlinburg: 10:00 Altenpflegeheim, Andreas Steppuhn (IG BAU)
  • Salzwedel: 9:30 Stadion, Susanne Wiedemeyer (DGB)
  • Schönebeck: 10:00 Bierer Berg, "Maifest"
  • Stendal: 10:00 Tierpark, Rainer Näbsch (IG Metall)
  • Wernigerode: 10:00 Markt, Manuela Schmidt (Ver.di)
  • Wolmirstedt: 10:00 "Familienfest" (IG BCE)

 


Nach oben

Kontakt Pressebüro Magdeburg

DGB Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 6
39104 Magdeburg
Telefon: 0391 625 03-10
Telefax: 0391 625 03-27

Martin Mandel
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0391 / 625 03-23
Mobil:    0170 / 451 67 47
E-Mail:  martin.mandel@dgb.de

Pressebüro DGB Bezirk

DGB-Bezirk Niedersachsen - Bremen - Sachsen-Anhalt
Otto-Brenner-Straße 7
30159 Hannover
Telefon: 0511 / 126 01-21
Telefax: 0511 / 126 01-57

 

Pressesprecherin: Tina Kolbeck-Landau

Telefon: 0511 / 126 01-32
Mobil:    0170 / 634 21 53
E-Mail:   tina.kolbeck(at)dgb.de