Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 43 - 23.12.2014

Heilig Abend in Bitterfeld: DGB-Landeschef und Landrat besuchen Gesundheitszentrum

Gebhardt: Diese verantwortungsvolle Arbeit ist mehr wert, als ein Dankeschön zur Weihnachtszeit

Der DGB-Landeschef Udo Gebhardt besucht am Heilig Abend gemeinsam mit Landrat Uwe Schulze das Gesundheitszentrum in Bitterfeld. Gebhardt und Schulze werden vom ärztlichen Direktor Dr. med. Hans-Joachim Kluger empfangen und bei einem Rundgang durch die Klinik-Bereiche begleitet. Damit soll die Arbeit derer gewürdigt werden, die die Nacht- und Feiertagsdienste über Weihnachten und die Jahreswende in den Krankenhäusern garantieren.

Im Vorfeld seines Besuches erklärte Gebhardt am Montag (23.12.14) in Dessau: "Ich will auch auf die enorme Arbeitsbelastung in den Krankenhäusern hinweisen. Darunter leiden Beschäftigten ebenso wie Patienten. Da der Markt das nicht regelt, brauchen wir eine gesetzliche Personalbemessung. Gegenwärtig arbeiten schon 40 Prozent der 30.000 Beschäftigten in den Kliniken Sachsen-Anhalts in Teilzeit. Das ist nicht nur Ausdruck flexibler  Arbeitszeitgestaltung sondern Zeichen enormen Kostendrucks.“

Gebhardt: "Die Gehälter zum Beispiel des Mittleren medizinischen Personals sind einfach zu niedrig. Diese verantwortungsvolle Arbeit ist mehr wert, als ein Dankeschön zur Weihnachtszeit."

 

Link Teilzeitbeschäftigung in Sachsen-Anhalts Krankenhäusern:

http://www.stala.sachsen-anhalt.de/Internet/Home/Veroeffentlichungen/Pressemitteilungen/2014/12/126.html


Nach oben

Udo Gebhardt

dgb

dgb


Nach oben

Kontakt Pressebüro Magdeburg

DGB Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 6
39104 Magdeburg
Telefon: 0391 625 03-10
Telefax: 0391 625 03-27

Martin Mandel
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0391 / 625 03-23
Mobil:    0170 / 451 67 47
E-Mail:  martin.mandel@dgb.de